Filmkritik der MovieGuardians

HACKSAW RIDGE - DIE ENTSCHEIDUNG


Handlung

Copyright: Universum Film
Copyright: Universum Film

Desmond T. Doss (Andrew Garfield) verweigert aus Gewissensgründen den Dienst an der Waffe. Da er es aber für ungerecht hält, dass viele Männer im Kampf ihr Leben lassen und er zu Hause in Sicherheit ist, meldet er sich freiwillig zum Militärdienst. Er möchte im Kampf helfen wie alle anderen, dabei aber keine Waffe in die Hand nehmen oder einen Menschen töten. Im Ausbildungslager Fort Jackson absolviert Desmond daraufhin seine Grundausbildung und gerät dabei durch seine Überzeugungen in Konflikt mit seinen Kameraden und Vorgesetzten, die seine Ansichten nicht teilen können...

 

 

Der Film beruht auf einer wahren Geschichte. 

Bewertung MovieShield

Bewertung: 9/10 Punkte

10 Meisterwerk | 9 überragend | 8 sehr gut | 7 gut | 6 hat was | 5 Durchschnitt | 4 für Fans | 3 schwach | 2 schlecht | 1 sehr schlecht

Fazit

Hacksaw Ridge ist ein überwältigend inszenierter Anti-Kriegsfilm, der die Sinnlosigkeit des Krieges und die Kraft von Glauben und Überzeugung auf dramatische Weise gegenüberstellt. Die Kampfszenen sind hammerhart und nichts für schwache Nerven. 


Kritik im Detail

Stärken

  • Der Film erzählt eine starke Geschichte über Glauben, Mut & Überzeugung und lädt den Zuschauer dazu ein, sich mit diesen Themen zu befassen
  • Der Hauptcharakter Desmond wird schön und recht aufwändig eingeführt, bevor es in die Schlacht geht, was zu einer guten Bindung zum Zuschauer führt
  • Der Film verzichtet überwiegend auf Pathos und setzt eher auf Realismus
  • Dadurch sind die Kampfszenen sehr intensiv und führen dem Zuschauer die Lotterie des Überlebens auf dem Schlachtfeld gnadenlos vor Augen
  • Der Film ist meisterhaft gefilmt, die Kamera ist immer mitten im Geschehen ohne das der Zuschauer den Überblick verliert und liefert dabei einige fantastische Aufnahmen
  • Der gesamte Cast spielt seine Rollen sehr überzeugend. Gerade der Wechsel von der eher heiteren ersten Hälfte zu dem Gemetzel auf dem Schlachtfeld meistern sie hervorragend  

Schwächen

  • Im ersten Teil wirkt der Film etwas gestaucht. Diverse Ereignisse werden in schneller Reihenfolge aneinander gereiht und lassen dabei an Tiefe vermissen
  • Die Konflikte zwischen Andrew und seinen Kameraden werden recht oberflächlich erzählt und schnell abgehandelt
  • Hier und da sind die Computereffekte nicht mehr ganz aktuell und fallen auf

Infos

OT Hacksaw Ridge

Genre Anti-Kriegsfilm

Regie Mel Gibson

Land USA

Jahr 2017

Länge 140 Min.

FSK ab 16

Darsteller

Andrew Garfield, Teresa Palmer, Sam Worthington, Luke Bracey, Vince Vaughn, Hugo Weaving, u.a.


Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare: 0