Kritik der MovieGuardians

The Shallows - Gefahr aus der Tiefe


Handlung

Nancy Adams (Blake Lively) möchte an dem Strand surfen, an dem schon ihre Mutter vor ihrem Tot surfen war. Während sie auf einer Welle reitet, wird sie von einem weißen Hai angegriffen, der durch einen toten Wal angelockt wurde.  Schwer verletzt rettet sie sich auf eine kleine Insel. Zwischen ihr und dem Strand liegen nun 180 Meter, ein Weißer Hai und die Flut droht die Insel zu überspülen...

Bewertung MovieShield

Bewertung: 6/10 Punkte

10 Meisterwerk | 9 überragend | 8 sehr gut | 7 gut | 6 hat was | 5 Durchschnitt | 4 für Fans | 3 schwach | 2 schlecht | 1 sehr schlecht

Fazit

The Shallows ist ein in Teilen sehr spannender und gut gefilmter Horrorfilm, dem es an Tiefe fehlt. Für einen gruseligen Abend okay, aber nichts, was einen dauerhaft schocken könnte.


Kritik im Detail

Stärken

  • Im Prinzip sehr spannende und realistisch anmutende Ausgangslage
  • Der Film bietet einige sehr gut inszenierte und spannende Szenen
  • Blake Lively spielt ihre Roller sehr gut und bringt die emotionale Bandbreite von Angst, Erschöpfung und Hoffnung gut rüber
  • In Teilen sehr gut gefilmt und mit wenigen, aber sehr gut eingesetzt visuellen Effekten
  • Die Umsetzung des Hais ist sehr gut gelungen

Schwächen

  • Die Einführung der Hauptdarstellerin ist sehr holprig und abkürzt, die Dialoge wirken aufgesetzt
  • Durch die oberflächliche Charakterzeichnung wird der Zuschauer emotional nicht voll in den Film hineingezogen
  • Einige überflüssige Szenen stören den Erzählfluss
  • Wirkt der Film in der ersten Hälfte noch realistisch, bekommen Nancy und der Hai in der zweiten Hälfte "übernatürliche" Fähigkeiten, was deplatziert wirkt und besser hätte gelöst werden konnte
  • Recht einfallsloses Finale

Infos

OT The Shallows

Genre Horror

Regie Jaume Collet-Serra

Land USA

Jahr 2016

Länge 87 Min

FSK ab 12

Darsteller

Blake Lively, Oscar Jaenada, u.a.


Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare: 0